Was ist neu in NeoLoad ?

NeoLoad ist die Performance Testing Plattform
auch für größte Unternehmen

Releases

NeoLoad 7.11

NeoLoad 7.10

NeoLoad 7.9

NeoLoad 7.8

NeoLoad 7.7

NeoLoad 7.6

NeoLoad 7.5

NeoLoad 7.4

September 2021 Release

Was ist neu in NeoLoad 7.11?

Einfache, flexiblere Burst-Lizenzierungsoptionen

NeoLoad wird auf Basis virtueller Benutzer (VU) lizenziert, d.h. jede Lizenz berücksichtigt, wie viele VUs als Last erzeugt werden können, um ein zu testendes System zu belasten. Die VU-Lizenzen werden fortlaufend für kontinuierliche Leistungstests verwendet. Um den Anwendungsfällen Rechnung zu tragen, in denen Teams weniger häufig sehr hohe Lasttests durchführen müssen, bietet NeoLoad jetzt auch eine ergänzende Virtual User Hour (VUH)-Lizenzierung an, um eine hohe Flexibilität für gelegentliche Tests mit hohem Volumen zu bieten.VUH-Lizenzen können zu einer VU-Basislizenz hinzugefügt werden, um die Lizenzkosten für eine breite Palette von Anwendungsfällen zu optimieren. Beispiele hierfür sind Lastspitzen aufgrund von Einkäufen am Schwarzen Freitag oder während der Einschreibungssaison für Versicherungsunternehmen.

VU- und VUH-Lizenzen können von NeoLoad aus dynamisch verwaltet und genutzt werden. Mit aktivierten VUH können Sie eine Anzahl von VUs in einem Test festlegen, die höher ist als Ihre VU-Lizenzquote, und NeoLoad berechnet dynamisch die Anzahl der VUHs, die „zusätzlich“ zu Ihrer VU-Lizenz benötigt werden. Wenn Sie beispielsweise einen einmaligen Test mit 2.500 VUs durchführen möchten, Ihre VU-Lizenz aber nur für 1.000 VUs gilt, können Sie 1.500 VUH-Lizenzen mit den vorhandenen 1.000 Lizenzen kombinieren, um den Test mit 2.500 VUs zu erreichen.

Sie können auch in NeoLoad nachsehen, wie viele VUH-Lizenzen noch für den Test benötigt werden.

Click on image to enlarge

Die VUH-Lizenzierung ist für alle Webprotokolle und das Citrix-Protokoll verfügbar. Die VUH-Lizenzierung für SAP GUI ist nicht verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie in der VUH-Anleitung

Erweiterungen

Direkter Projektexport zu NeoLoad Web
NeoLoad GUI kann nun eine optimierte Projektdatei direkt in einen bestehenden NeoLoad Web Test exportieren, um den Zeit- und Arbeitsaufwand für den Test eines aktualisierten Projekts zu reduzieren.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Integration von Tricentis qTest
Wir haben eine neue Option eingeführt, um Defekte in qTest zu erstellen, wenn die NeoLoad SLAs verletzt werden. Die URL zu qTest, die in NeoLoad-Berichte eingefügt wird, zielt nun auf den qTest-Testlauf.

Tricentis TOSCA-Integration
Tosca kann Metriken zur Endbenutzererfahrung an NeoLoad senden. Kompatibel mit Tosca 14.3.

Verbesserungen der Dynatrace-Integration

  • Die dynamische Überwachung erstellt jetzt während eines Tests Zähler zur Beobachtung und Optimierung innerhalb automatisch skalierender Systeme. Jetzt wird jede Änderung in der zu testenden Infrastruktur in NeoLoad reflektiert. Wenn zum Beispiel ein neuer Container während einer Lasttest-Sitzung gestartet wird, wird er zu NeoLoad hinzugefügt, und wenn die Umgebung verkleinert wird, wird das Diagramm, das der Komponente (einem Docker-Container) entspricht, angehalten.
  • Andere Dynatrace-Verbesserungen beinhalten eine Option zur Handhabung von selbstsignierten Zertifikaten für eine Dynatrace-Instanz, die vor Ort eingesetzt wird, und die Möglichkeit, einen Proxy speziell für die Dynatrace-Integration zu setzen.

Verbesserungen im Dashboard
Die Benachrichtigung, die im Falle einer gleichzeitigen Änderung angezeigt wird, zeigt nun den Benutzernamen des anderen Bearbeiters an.

NeoLoad Web API
Download von Berichten als PDF mit „POST /v3/workspaces/{workspaceId}/test-results/{resultId}/report“ Siehe die NeoLoad Web API Dokumentation.

SAP GUI
NeoLoad 64 bit unterstützt jetzt die 64 bit Version von SAP GUI für Windows, so dass Sie SAP GUI Tests ohne die Speicherbegrenzung der 32 bit Version entwerfen und ausführen können.

Aktualisierung auf NeoLoad 7.11

Wenn Sie ein gültiges Support-Paket besitzen, können Sie die neue Version von NeoLoad folgendermaßen installieren:

  1. NeoLoad 7.11 herunterladen
  2. Installieren Sie NeoLoad in einem neuen Verzeichnis (überschreiben Sie bitte nicht die alte Version).
  3. Sie brauchen keinen neuen Lizenzschlüssel. Sie werden nur aufgefordert, Ihren aktuellen Lizenzschlüssel für die Version 7.11 zu aktivieren.
  4. Erstellen Sie eine Sicherungskopie Ihrer Projekte, bevor Sie diese mit der neuen Version verwenden.

Erfahren Sie mehr über das Upgrade auf Version 7.11, NeoLoad Web On-Premise auf Version 2.8 oder laden Sie die Testversion herunter !